Chronik der Gemeinde Padenstedt

Im Jahr 2016 wiederholte sich die erste urkundliche Erwähnung Padenstedts zum 875sten Mal. Während der Vorbereitungen zu diesem Jubiläumsjahr entstand die Idee, die Padenstedter Chronik Band I erneut aufzulegen und in einem zeitgemäßem Gewand der interessierten Öffentlichkeit als Wiedervorlage zu präsentieren. Eine gedruckte Fassung sollte es dabei nicht sein, vielmehr sollte es interessierten Menschen möglich sein ein digitales Dokument zu laden.

Dieses Dokument liegt nunmehr nach mehreren Jahren Arbeit als pdf-Datei vor.

>>> Download Chronik

De-Mail ermöglicht eine nachweisbare und vertrauliche elektronische Kommunikation. Zudem kann sich bei De-Mail niemand hinter einer falschen Identität verstecken, denn nur Nutzer mit einer überprüften Identität können De-Mails versenden und empfangen.

Wenn Sie uns eine De-Mail an die oben angegebene Adresse senden möchten, benötigen Sie selbst eine De-Mail-Adresse, die Sie bei den staatlich zugelassenen De-Mail-Anbietern erhalten.

Informationen, Erläuterungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Website www.de-mail.de des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Über Ihre konkreten Möglichkeiten, De-Mail für die Kommunikation mit Unternehmen und Behörden zu nutzen, informiert Sie www.de-mail.info.